Springe zur Navigation Springe zur Suche Springe zum Inhalt Springe zum Fußbereich

Das Monopol 2022
Zahlen – Daten – Fakten

Kalenderblatt 31. Dezember

Das Tabakmonopol
Jahresrückblick 2022

 

Vorzeige-Modell. Aktuell führen 1.228 Menschen (54,8 %) mit Behinderungen Tabakfachgeschäfte. Alle freiwerdende Standorte werden von der MVG an Menschen mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent vergeben. Das heimische Monopol bietet die Plattform für das größte inklusive Unternehmer*innen-Netzwerk Österreichs.


Standorte. Das Monopol ist mit 4.845 Trafiken (2.240 Tabakfachgeschäfte und 2.605 Tabakverkaufsstellen) das größte regionale, eigentümergeführte Einzelhandelssystem in Österreich.


Trafikvergaben 2022. Die MVG hat 231 Trafik-Unternehmens-Nachfolgen (117 TFG/114 TVS) nach Bundesvergabegesetz für Konzessionen organisiert und dabei Trafikkonzessionen im Ausmaß von 5,1 Milliarden Euro zur Ausschreibung gebracht.


Der Gesamtumsatz von Tabakwaren lag bei 3,6 Milliarden Euro und damit um 2,2 Prozent über dem Vorjahr. Der Absatz von Zigaretten – dem langjährigen Gesundheitstrend folgend und dem Corona-Rebound geschuldet – verzeichnete einen Rückgang von 3,2 Prozent.

Dem Absatzminus steht 2022 eine moderate Preiserhöhung gegenüber. Der durchschnittliche Packungspreis (20 Stück) ist um 0,16 Cent (+2,9 %) auf 5,5 Euro angewachsen.


Steuer. Auch 2022 trägt das Monopol zu stabilen Steuereinnahmen bei. Die Steuereinnahmen aus Tabakwaren sind um 0,3 % auf 2,078 Milliarden Euro gestiegen. Zusätzlich wurden 608 Millionen Euro Umsatzsteuer ausgewiesen.

Weiterführende Artikel

Himmel mit bunten Luftballons und großem roten Luftballon mit MVG Logo
Tag der Menschen mit Behinderungen

Ein inklusives Netzwerk als europaweites Vorbild

Seit 1997 wird am 3. Dezember weltweit der „Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen“ gefeiert. Dieser Tag ist auch für Trafikant*innen wichtig: Aktuell führen 1.226 Menschen mit Behinderungen Trafiken.

FJH neu 1
Barrieren abbauen

Selbstbestimmt leben mit persönlicher Assistenz

Franz-Joseph Huainigg ist Obmann des Vereins "Ohrenschmaus". Der 57-Jährige hat eine hochgradige Behinderung, lässt sich jedoch von gesellschaftlichen Barrieren nicht stoppen. Dabei spielt persönliche Assistenz eine zentrale Rolle.

20230711 E Vape Symposium 03MVG
Das Angebot muss einfach stimmen

"Mein Fachgeschäft soll eine Wohlfühloase sein"

Der Boom der Einweg-E-Zigaretten hat national wie international – aus gesundheits-politischen und ökologischen Gründen – Diskussionen ausgelöst. Aus diesem Grund hat die MVG zum Expertenworkshop nach Wien geladen.

Zurück nach oben