Springe zur Navigation Springe zur Suche Springe zum Inhalt Springe zum Fußbereich

Hoher Kontrast

Schriftgröße

Die Monopol-
Plattform

Skizze der Monopol-Plattform

Managed by ... 

Die MVG tritt als Moderatorin unter den Teilnehmer*innen der Plattform auf. Für eine effiziente Abwicklung der Handelsprozesse sammelt und teilt sie wichtige Informationen über die Stamm- und Marktdaten.

 

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Plattform:

  • Gemeinsame Ziele und Werte
  • Klare Regeln und definierte Rollen
  • Ausgewogene Verteilung der Erträge
  • Vertrauen unter den Teilnehmer*innen

Das gemeinsame Ziel der Teilnehmer*innen ist der verantwortungsvolle Einzelhandel mit sensiblen Genusswaren.

Trafikant*innen, Kund*innen und Partner der MVG

Das Tabakmonopol stellt sich als analoge Handelsplattform dar.
Die Trafikantinnen und Trafikanten sind für den verantwortungsvollen Vertrieb von sensiblen Genusswaren zuständig. Sie werden durch das Tabakmonopolgesetz in ihrem Unternehmertum geschützt. Die Umsetzung der Jugendschutzbestimmungen ist ein Wertversprechen der Trafikant*innen an die österreichische Bevölkerung.

Die Plattform ist weiters für die Kundinnen und Kunden da.
Sie müssen sich auf die Umsetzung der Leistungsversprechen verlassen können. Die Kund*innen erwarten zudem, kontrollierte Qualitätsware in einem modernen Umfeld kaufen zu können.

Den dritten Teil der Plattform besetzen die Partnerinnen und Partner. Die Wirtschaftskammer ist die gesetzliche Interessenvertretung der Trafikant*innen. Ebenso zu den Partnern in der Tabakwaren-Wertschöpfungskette zählen die Industrie, der Großhandel, der VCPÖ (Verband der Cigarren- und Pfeifenfachhändler) sowie der PGV (Pressegroßvertrieb), die Fachmedien, die Ausstatter sowie Vereine & Verbände.

Das Bundesministerium für Finanzen vergibt die Großhandelslizenzen und ist mit dem Vollzug des TabStG und Teilen des TabMG & TNRSG betraut. 

Die MVG ist zu 100 % im Besitz des Bundes