Suchen
 

Fragen/Antworten

In welcher Zeit werden Codes zur Verfügung gestellt?


                      Codes werden in der Regel innerhalb von 4 Stunden produziert.

                      Nach ca 24 Stunden ab Bestellung werden diese Codes zugestellt.

                      Innerhalb der 24  Stunden kann die Bestellung storniert werden, es werden keine Kosten verrechnet.


Es gibt auch die Möglichkeit von „Dringenden Bestellungen“:

Diese Codes werden ebenfalls innerhalb von 4 Stunden produziert und sofort danach zugestellt. 

Diese Codes können nicht storniert und müssen immer bezahlt werden.


Steht ein Testsystem zur Verfügung?


Wir benötigen vom Tabakindustriepartner  für den Test eine Email Adresse von der Person, welche Zugriff auf einen Shared Folder von uns bekommt. Dort finden Sie die Infos zum Test. Senden Sie diese Emailadresse an T_T@mvg.at und an post.track-trace-tabakwaren@brz.gv.at

Die Software “Postman”, welche ein API simuliert, kann ab sofort verwendet werden. Der Link zu unserer Testumgebung lautet: https://txm.portal.at/track-and-trace-tobacco-issuer-t/api/public/orders/ 



Steht das Produktionssystem zur Verfügung?


                      Das Produktionssystem steht ab 20.5.2019 zur Verfügung. 

                      Der Link dazu lautet: https://txm.portal.at/track-and-trace-tobacco-issuer/api/public/orders/ 

                      Die maximale Bestellmenge je Bestellung beträgt 10 Millionen individuelle Erkennungsmerkmale (upUI’s).



Wie erfolgt die Rechnungsausstellung?


Die Rechnung wird als monatlich Sammelrechnung entweder an den EO, der die Codes bestellt hat, oder, falls dies bei der Registrierung gewünscht wurde, an einen anderen EO, zB dem Mutterkonzern, ausgestellt.

Die Zustellung erfolge entweder als elektronische Rechnung, die im empfangenden System automatisiert verbucht werden kann oder als PDF Datei, die per email zugeschickt wird.

 

              

Wie kann die Ausgabestelle im Fall von Fragen erreicht werden?

                             

                     Sie können die Ausgabestelle per Email an T_T@mvg.at erreichen.

                     Bei technischen Fragen wenden sie sich bitte an die Hotline des BRZ:    Post.Track-Trace-Tabakwaren@brz.gv.at



Darf ein Nachfolger einer Trafik ausgelieferte Tabakwaren (Zigaretten und Zigarettentabake die derzeit von Track&Trace betroffen sind) vom Vorgänger übernehmen?

 

Wenn die Ware in der Trafik bleibt und ein Trafikant übernimmt den Bestand vom Vorgänger, dann ist das aus Track&Trace Sicht in Ordnung. In diesem Fall regeln sich Vorgänger und Nachfolger diesen Geschäftsfall untereinander ohne Einbindung des Großhandels. Für die Belieferung und die damit verbundene Meldung in Track&Trace  ist die erste Verkaufsstelle relevant – das ist die Trafik (Facility) und nicht der Trafikant (Economic Operator).

Falls Großhändler die Ware dem Vorgänger retournehmen und gutschreiben und dem Nachfolger ausliefern und fakturieren, dann müssen bei diesen Warenbewegungen die Codes gescannt und ans Track&Trace System gemeldet werden.